Auswärtssieg verschenkt! 27:23 Pleite in Lehrte.

Dabei begann alles so gut. Nach einem zwischenzeitlichen 6:6 (16.) setzten wir uns auf 11:9 und dann zur 14:9 Halbzeitführung ab. Gründe dafür waren ein aggressives Deckungsverhalten, ein guter Lars Pommer im Tor sowie konzentriert vorgetragene Angriffe.

Nach der Pause ein völlig anderes Bild. Bis zum 18:13 (39.) lief noch alles nach Plan. Doch plötzlich ging die Konzentration im Abschluss flöten, die Abwehr hatte nicht mehr den Biss wie in den ersten 30 Minuten und die Körpersprache war gänzlich zu vermissen. So schaffte Lehrte in der 54. Minute den 22:22 Ausgleich und spielte sich dann in einen wahren Rausch der mit dem verdienten Heimsieg gipfelte.

Lehrte belohnte sich für einen großen Kampf in Halbzeit 2 und wir müssen schleunigst den Kopf für kommenden Freitag frei bekommen. Da gastiert die HSG Nienburg in Wunstorf.

Ein großer Dank geht erneut an unsere „Blaue Wand“, die auch in fremder Halle lautstark zu überzeugen wusste.

Auch ein Dankeschön an unseren ehemaligen Kreisläufer Björn Öttermann, der uns, passend zu diesem Freitag den 13., unsere Trikots hinterher brachte die bei der Abfahrt vergessen wurden. #kussiaufbauchi 😘

Die Stimmen zum Spiel von Lars Pommer und Thorben Buhre gibt es hier.