4-Punkte-Spiel in der Meerfestung

Liebe Seeprovinzler,

wir sind seit nun mehr 8 Spielen ungeschlagen und konnten vergangene Woche das so wichtige Derby bei der HSG Schaumburg-Nord für uns entscheiden (36:37). An dieser Stelle möchten wir uns einmal bei der Blauen Wand und allen angereisten Fans für die tolle Unterstützung auch in der Fremde bedanken!

Nun möchten wir unsere Serie sehr gerne fortsetzen und nach dem Spiel mit Euch die nächsten 2 Punkte feiern.

Zu Gast in der Meerfestung: VfL Hameln

Am kommenden Samstag begrüßen wir den VFL Hameln. Unser Gegner steht mit 9:27 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Doch wir sollten gewarnt sein und das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen, da Hameln eine erfahrene Oberligamannschaft ist und im Abstiegskampf jeden Punkt benötigt. In der Vorwoche gewannen die Männer aus der Rattenfängerstadt beim Tabellenschlusslicht HSG Plesse-Hardenberg mit 28:20 und verkürzten somit den Abstand auf das rettende Ufer auf einen Punkt.

Erfolgreichster Torschütze der Hamelner ist Johannes Evert, welcher bereits 108-mal den Ball im gegnerischen Netz versenken konnte.

Das Hinspiel konnten wir auswärts im vergangenen Oktober mit 24:29 für uns entscheiden. Damit auch heute die Punkte in Wunstorf bleiben und wir unsere Siegesserie auf 6 Siege in Folge ausbauen können, brauchen wir Eure Unterstützung!

Derbysieg!

Im lange ausgeglichenen Derby bei der HSG Schaumburg-Nord am vergangenen Samstag gingen die Meerhandballer letztlich mit einem knappen 36:37 (19:19) Sieg vom Feld. Überragender Mann war dabei Maurice Nolte mit 15 Treffern.

Einen ausführlichen Bericht gibt es hier: Oberliga Niedersachsen: HSG Schaumburg Nord – MTV Großenheidorn 36:37 (19:19)

Weiterhin ungeschlagen in Heidorn!

Durch einen Sieg in letzter Sekunde bleiben die Meerhandballer auch im zweiten „echten Heimspiel“ der Saison in der MZH Großenheidorn ungeschlagen. Den Siegtreffer erzielte sechs Sekunden vor Schluss Sven Bretz, nachdem René Schröpfer zuvor parierte.

Einen ausführlichen Spielbericht gibt es hier: Oberliga Niedersachsen: MTV Großenheidorn – HF Helmstedt-Büddenstedt 30:29 (16:14)

Leinen Los im Heimathafen!

Liebe Seeprovinzler,

nach dem erfolgreichen Spiel in unserer Meerfestung gegen Lehrte (31:26) waren wir ebenfalls an der Weser im Derby gegen Nienburg (27:26) erfolgreich. An dieser Stelle vielen Dank an die Blaue Wand und allen angereisten Fans für die tolle Unterstützung. Nun steuern wir mit Rückenwind in unseren Segeln den Heimathafen Großenheidorn an und wollen mit euch die nächsten 2 Punkte feiern!

Zu Gast am Steinhuder Meer ist der HF Helmstedt-Büddenstedt. Nach den letzten Siegen, gegen Gegner aus dem oberen Tabellen Drittel, gilt es für uns nicht überheblich zu werden und weiterhin konzentriert an die Leistungen der letzten Spiele anzuknüpfen.

Als Maskottchen begleiten uns heute übrigens die weibliche und die männliche E1 auf‘s Feld :).

Zu Gast im Heimathafen: HF Helmstedt-Büddenstedt

Gegründet wurde die Spielgemeinschaft HF Helmstedt-Büddenstedt 1990, um die Effektivität des Handballsports in der Region Helmstedt zu steigern. Zum größten Erfolg zählt der Aufstieg der ersten Herren in der Spielzeit 2011/12 in die Oberliga Niedersachsen. Die heutigen Gäste belegen zur Zeit den elften Platz der Handball Oberliga Niedersachen mit 11:21 Punkten und fünf Siegen auf dem Konto. Erfolgreichster Schütze unserer Gegner ist die Nr. 23, Johannes Frenkel, der diese Saison schon 87-mal erfolgreich zum Abschluss kam, davon 7-mal gegen uns im Hinspiel. Zwar konnten wir in Helmstedt einen Sieg bei der wohl besten Pizza der Oberliga zelebrieren, jedoch sind unsere Gegner nicht zu unterschätzen. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel und eure Unterstützung!

Derbysieg in letzter Sekunde!

Im Derby bei der HSG Nienburg sicherte ein Tor von Jonathan Semisch fünf Sekunden vor Spielende den Derbysieg. Das Spiel endete 26:27 (11:15).

Einen Bericht zum Spiel findet Ihr hier: Oberliga Niedersachsen: HSG Nienburg – MTV Großenheidorn 26:27 (11:15)

Erster Heimsieg 2020!

Gegen den Tabellendritten vom Lehrter SV gelang den Meerhandballern, dank einer über 60 Minuten konzentrierten und ansprechenden Leistung, eine kleine Überraschung. Das Spiel endete 31:26 nach einem 15:15 zur Halbzeit.

Die Pressekonferenz zum Spiel gibt es auf Facebook: PK – MTV vs. Lehrte, 25.01.20

Einen Spielbericht findet Ihr hier: Oberliga Niedersachsen: MTV Großenheidorn – Lehrter SV 31:26 (15:15)

Heute: Meer Energie!!!

Liebe Seeprovinzler, liebe Freunde aus Hannover Lehrte,

die ersten beiden Spiele im neuen Jahr sind vollbracht. Nach einer fairen Punkteteilung im Heimspiel gegen die Mannschaft von Hannover Burgdorf III konnte auswärts wieder die volle Punkteausbeute eingesackt werden. Wir gewannen deutlich mit 23:32 in Barsinghausen und fuhren somit den fünften Auswärtssieg ein. Heute steht uns mit dem Lehrter SV eins der Top Teams dieser ersten Saisonhälfte gegenüber. Sie konnten mit einer gut stehenden Deckung sowie variablem Offensivspiel bereits für Überraschungen sorgen. Es gilt für unsere Erste an den positiven Erlebnissen des letzten Auswärtsspiels anzuknüpfen, um die Heimbilanz aufzufrischen und Revanche für das Hinspiel zu nehmen, welches nach einer fünf-Tore-Führung leider noch 27:23 verloren ging.

Der Spieltag wird präsentiert von Meerenergie: Euer Lieferant für Erdgas und Storm aus der Region!

Zu Gast in der Meerfestung: Lehrter SV

Zu Gast ist heute die Mannschaft des Lehrter SV. Sie belegen aktuell den dritten Platz der Oberliga Niedersachsen mit 22:6 Punkten und haben bereits zehn Siege auf dem Konto, welches in der Saison 2018/19 erst zum Ende der Spielzeit erreicht wurde. Ein besonderes Wiedersehen gibt es mit unserem ehemaligen Flügelflitzer Jannis Culmann, der im Hinspiel mit fünf Treffern zu den erfolgreichsten Schützen des Lehrter SV zählte.

Der Lehrter Sport-Verein (LSV) ist mit mehr als 4500 Mitgliedern (Stand: Januar 2017) der größte Sportverein der Stadt Lehrte und einer der größten im Regionssportbund Hannover, dieses sogar ohne die Sportart Fußball.

Die LSV-Sieben wurde im Jahre 2005 Niedersachsenmeister und stieg in die damalige Regionalliga, die dritthöchste Spielklasse des deutschen Handballsports, auf. Die Saison 2009/10 beendete die Mannschaft wieder als Niedersachsenmeister und qualifizierte sich damit für die neu geschaffene 3. Liga, in der sie in der Saison 2010/11 in der Staffel Ost antreten musste. Nach dem direkten Wiederabstieg spielt der Lehrter SV nun wieder seit einigen Jahren in der Oberliga Niedersachsen.

Zweites Spiel, Punkte zwei und drei im neuen Jahr

Im zweiten Spiel im neuen Jahr konnte die Punkteausbeute in 2020 mit dem ersten Sieg direkt auf drei Punkte aufgestockt werden. Der MTV gewann auswärts im Derby gegen den HV Barsinghausen deutlich mit 23:32.

Einen Bericht und Bilder zum Spiel gibt es hier: Oberliga Niedersachsen: HV Barsinghausen – MTV Großenheidorn 23:32 (12:15)

Stephan Lux übernimmt die Meerhandballer

Der MTV Großenheidorn gibt bekannt, dass der aktuelle Trainer des HSV Hannover, Stephan Lux, zur Saison 2020/2021 das Amt des Trainers am Steinhuder Meer übernehmen wird. „ Auf die Zusammenarbeit mit Stephan freuen sich hier im sportlichen Umfeld des Vereins alle; ich ganz besonders!“ so Bertrand Salzwedel vom Arbeitskreis Handball, und weiter: „Stephan hat unglaublich großes Handball Knowhow und ist unbestritten einer der Besten Trainer der Umgebung. Dies hat er in seinen letzten Jahren beim HSV Hannover/TSV Anderten durchgängig bewiesen. Sein Anteil an den dortigen Erfolgen in der 2. Bundesliga und auch den vielen Jahren 3. Liga sind erheblich.“

Stephan Lux über die Beweggründe für seinen Wechsel

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Heidorn. Der Verein hat nach dem überraschenden Aufstieg in die 3.Liga angefangen, um die Mannschaft herum Strukturen zu schaffen und aufbauend darauf wollen wir versuchen, mittelfristig und dann längerfristig wieder in diese Liga zurückzukehren. Als Neustädter möchte ich auf Sicht mit dem MTV den Handball von Wunstorf auch nach Neustadt holen, z.B. unter dem Motto: zwei Städte ein Team. Dies Projekt ist eine besondere Motivation für mich. Nach 15 sehr erfolgreichen Jahren aus Anderten wegzugehen und in die Oberliga zu wechseln ist mir, allein schon aus sportlicher Sicht, überaus schwer gefallen. Auch darum werde ich alles daran setzen, mit der Mannschaft erfolgreich zu sein.“

Zur Person Stephan Lux

Stephan Lux lebt in Neustadt a. Rbge. und ist als Lehrer für Sport, Biologie und Mathematik tätig. Er trainierte bereits zwischen 2005 und 2009 das Oberligateam des MTV.

Jahresstart mit Remis gegen Burgdorf III

Zu Beginn des neuen Jahres müssen sich die Meerhandballer mit einem umkämpften 31:31 gegen die dritte Mannschaft der TSV Burgdorf begnügen. Der erhoffte Aufschwung durch den Trainerwechsel blieb somit zunächst aus.

Die Pressekonferenz findet Ihr auf Facebook: PK MTV – Burgdorf III, 11.01.20

Einen auführlichen Spielbericht gibt es hier: Oberliga Niedersachsen: MTV Großenheidorn – TSV Burgdorf III 31:31 (17:15)