MTV erfolgreich im ersten Testspiel

Die Männer des MTV Großenheidorn haben das erste Erfolgserlebnis der neuen Saison gefeiert. Trotz der Hitze kamen am Mittwochabend 50 Zuschauer in die Heidorner Halle und sahen einen 33:30 (17:16)-Sieg gegen den TSV Hahlen aus der Oberliga Westfalen.

Die hohen Temperaturen machten beiden Teams zu schaffen. Um den rutschigen Ball zu kontrollieren, benutzten die Spieler noch mehr Harz als üblich, was die Sache nicht besser machte, so dass die Kugel kaum noch sprang. Eine lustige Randnotiz eines Spiels, das sonst ordentlichen Handball bot. „Wir kommen mitten aus der athletischen Phase. Dafür war es okay“, sagte Trainer Stephan Lux, der seine Jungs zuvor Samstag, Montag und Dienstag jeweils drei Stunden gescheucht hatte.

Im Zweikampfverhalten war das kaum zu spüren. „Die Absprachen in der Abwehr haben aber noch nicht gepasst.“, bemängelte der MTV-Coach. Ob 5:1 in der ersten Hälfte oder 6:0 nach der Pause – es ist jeweils noch Luft nach oben. Torsten Lippert, der vom HV Barsinghausen gekommen war, stellte er ein gutes Zeugnis aus: „Er hat eine gute Ansprache und tut der Mannschaft mit seiner Erfahrung gut.“

Torhüter Felix Wernlein und Kreisläufer Marcell Hegyi kamen dagegen im ersten Spiel noch nicht wie erhofft zum Zuge.  Ein echter Gewinn waren dafür nach dem Seitenwechsel zwei A-Jugendliche: Phil Heckmann hielt zwei Siebenmeter, Arne Müller durfte auf halbrechts ran und traf gleich mit seiner ersten Aktion.

Die meisten Treffer erzielten Julius Bausch (8) und Maurice Nolte (7). Weiter geht es am 14. August bei Drittligist LIT 1912 II. Es folgen die Tests beim Northeimer HC (20. August) und bei der TSG Altenhagen-Heepen (27. August).

Foto: Uwe Serreck (Archiv)

Scroll to Top