MTV testet gegen Drittligisten VfL Potsdam

Im ersten Spiel seit dem durch die Corona-Pandemie verursachten Saisonabbruch hat der Handball-Oberligist MTV Großenheidorn das erste Testspiel gegen den Drittligisten 1. VfL Potsdam mit 23:39 (10:17) verloren. „Wir spielen hier gegen einen Aufstiegskandidaten“, rückte MTV-Coach Stephan Lux das Ergebnis gerade. Potsdam, trainiert vom Ex-Großenheidorner Daniel Deutsch, verstärkte sich mit fünf Zweitliga-Spielern und trat entsprechend auf. Die Gäste waren bereits gut eingespielt, standen in der Abwehr offensiv und gingen über die gesamte Spielzeit hohes Tempo. „Da hast du keine Sekunde Pause“, meinte Lux, dessen Mannschaft ein ordentliches Spiel ablieferte.

Zur Bildergalerie und den Stimmen zum Spiel: Bildergalerie und Videostimmen

Sicher, da waren noch Phasen wie zu Beginn der zweiten Halbzeit, als die Seeprovinzler nicht sofort wieder voll da waren und Potsdam die Führung ausbaute. Dazu gehörten auch die acht vergebenen freien Chancen in der ersten Halbzeit, es fehlte hier und da auch am Mut aus dem Rückraum zu werfen. Ansonsten spielte der MTV mit wenigen technischen Fehlern, zeigte schon gute Spielzüge. „Die Mannschaft hat gezeigt das sie will, dass sie fit ist und wir haben in der Struktur schon viele Sachen richtig gemacht“, sagte Lux. Auch sein Pendant Daniel Deutsch war mit dem Testspiel, Potsdam absolviert ein Trainingslager in Hannover, zufrieden: „Es war ein gutes Niveau, Heidorn hat einige spielerisch starke Spieler, insgesamt bin ich mit meiner Mannschaft zufrieden“.

MTV Großenheidorn: Nolte 4, Hornke 3, Bausch 3/1, Buhre 3/3, Semisch 2, Appel 2, Degner 1, Herrmann 1, M. Ritter 1, L. Ritter 1, Ströh 1.

Ein Bericht von: https://schaumburg-sport.de

Scroll to Top