Erste Saisonniederlage gegen Söhre

420 Zuschauer sorgten bei der Heimpremiere des MTV Großenheidorn am Samstag in der Wunstorfer Aue-Halle für eine fantastische Stimmung. Wegen des großen Andrangs wurde das Spiel sogar mit zehn Minuten Verspätung angepfiffen. Allein das Ergebnis im Gipfeltreffen gegen die SF Söhre passte aus Sicht der Mannschaft von Stephan Lux nicht. Durch die 21:28 (10:10) Niederlage ist die Tabellenführung futsch. Der Trainer nahm es gefasst: „Ein verdienter Sieg von Söhre. Die haben ihre PS auf die Straße gebracht und wir konnten deren Abwehr nicht lösen.“ Einfach toll: Obwohl sich schon Mitte der zweiten Hälfte die Niederlage abzeichnete, feuerten die Heidorner Fans unermüdlich an und verabschiedeten die Mannschaft mit stehendem Applaus in die Kabine.

Der MTV erwischte einen Fehlstart und lag schnell 1:5 (10.) zurück. Angetrieben von der Kulisse kämpfte sich die Mannschaft in die Partie. Trotz einiger starker Paraden von Szymon Wagner änderte sich bis 5:9 wenig, doch nach einem furiosen Endspurt glich Bastian Weiß zum 10:10 aus. In der Pause wurde es musikalisch. Das Wunstorfer Duo Oliver & Frank sang die brandneue MTV-Hymne und viele stimmten mit ein – ein absoluter Gänsehautmoment.

Als Jakob Appel die Kugel zum 11:10 in die Maschen mogelte, winkte auch sportlich ein toller Abend, doch Söhre blieb unbeeindruckt, während sich beim MTV die Fehler häuften. „Das war ungewöhnlich für uns“, sagte Lux. Eine, allerdings unberechtigte, Rote Karte – Bastian Weiß hatte eher den Kontakt gesucht – gegen Söhres Norman Kordas (45.) war nochmal ein Weckruf. Julius Bausch verkürzte auf 16:19 und die Halle tobte. Doch mit einem technischen Fehler und einem Übertreter brachte sich der MTV um die Chance zur Wende. „Söhre hatte immer eine Antwort und je höher der Rückstand wurde, desto schwieriger war es“, sagte Lux. Mit der Umstellung auf eine doppelte kurze Deckung versuchte er nochmal alles, doch mehr als das 20:23 (57.) von Thorben Buhre sprang nicht heraus.

Lange Zeit zum Schütteln bleibt nicht – am Sonntag wartet beim MTV Vorsfelde das nächste Spitzenspiel.

MTV: Schröpfer, Wagner; Weiß (5/2), Appel, Bausch, Nolte, Hermann (alle 3), Luca Ritter (2), Buhre (2/1), Mika Ritter, Ströh, Herschel, Degner, Liecker

Zur Pressekonferenz bei Facebook: PK 30.10.2021 I MTV vs. SF Soehre

Fotos: Uwe Serreck

Scroll to Top