Dein Name schafft ein Meerzeichen

Für den Leistungsambitionierten Handball in der Meerregion, benötigen wir eure Unterstützung!! Mit unserer Aktion könnt ihr euch auf den Trikots für die nächsten zwei Spielzeiten verewigen und gleichzeitig den Handball finanziell unterstützen. Dabei ist egal, ob Vor-, Zu- und Nachnamen oder ein Spitzname gewählt wird. Die Teilnahme an der Aktion ist noch bis zum 1. Juli 2020 möglich.
Dafür muss der entsprechende Betrag auf folgendes Konto überwiesen werden:

Freundeskreis Handballsport Großenheidorn, IBAN: DE44256900097777777800.
WICHTIG! Verwendungszweck: „Meerhandballtrikot Vorname Nachname“

Das Trikot wird auch in der neuen Saison wieder käuflich zu erwerben sein! Verewigt euch jetzt auf unseren exklusiven Trikots und werdet somit ein ultimatives Mitglied unserer Teams!

Weitere Wechsel auf den Trainerbänken

Zur neuen Saison wird es Wechsel auf den Großenheidorner Trainerbänken geben. Maik Hoffmann, bis zum Abbruch der aktuellen Saison noch Cheftrainer der Oberliga-Reserve, wird zur neuen Spielzeit als Co-Trainer von Stephan Lux die 1. Herren betreuen. Maik greift als Spieler auf eine unheimliche Erfahrung zurück und kennt den MTV Großenheidorn nicht nur als Trainer der 2. Herren, sondern auch als Spieler sehr gut. Speziell seine hohe Sozialkompetenz und seine menschliche Art, nah an der Mannschaft zu sein, wird dem zukünftigen, noch sehr jungen Oberligateam nächste Saison enorme Stärke bieten und dem Cheftrainer Stephan Lux eine große Unterstützung sein.

Maximilian Wölfel wird Maik Hoffmann als Cheftrainer der 2. Herren ablösen. Auch „Maxi“ kennt Großenheidorn nicht nur von der Kreisläuferposition aus, sondern hat speziell als Co Trainer der GIW Meerhandball A-Jugend (Endrunde Oberliga in der Saison 19/20) und als Interimstrainer der 1. Herren (13:3 Punkte, 7/8 Spiele ungeschlagen) in der letzten Saison jüngst Erfolge gefeiert. Wie auch bereits in der abgelaufenen Spielzeit, wird Stefan Alsmeyer, neben seiner Tätigkeit im Arbeitskreis Handball, Wölfel als Co Trainer tatkräftig zur Seite stehen. Das Trainergespann „hofft natürlich dass die neue Saison unter halbwegs normalen Bedingungen starten kann“, ansonsten gilt für Wölfel und Alsmeyer nur eines: „Vollgas.“

Der Arbeitskreis Handball freut sich über die neu gewonnenen Konstellationen auf den Trainerbänken der ersten beiden Herrenmannschaften und verspricht sich dadurch maximalen Erfolg.

Saison 2019/2020 offiziell beendet

Wie der HVN am vergangenen Mittwoch bekanntgab, ist die Handballsaison 2019/2020 nun offiziell beendet. Absteiger wird es nicht geben, die Aufsteiger sollen über eine Quotientenrgelung ermittelt werden.

Zur Pressemeldung des HVN: Präsidium bricht die Saison ab – Entscheidung für Quotientenregelung

Dritter Neuzugang bei den Meerhandballern

Der MTV Großenheidorn gibt bekannt, dass Julius Bausch die Meerhandballer verstärken wird. Der 20 jährige kommt vom 3 Liga Team HSV Hannover.

„Julius wird, obwohl er erst 20 Jahre alt ist, direkt eine Verstärkung sein. Er ist richtig schnell, geht gnadenlos in die Lücken und kann in der Deckung auf der Spitze spielen. Das wird unsere Möglichkeiten sowohl im Deckungs- als auch im Angriff in der kommenden Spielzeit weiter erhöhen“ so Bertrand Salzwedel vom Arbeitskreis Handball.

Kommentar von Stephan Lux

„Mit Julius Bausch erhalten wir einen Spieler dazu, der trotz seines jungen Alters schon zwei Spielzeiten Erfahrung in der dritten Liga gesammelt hat. Er war in der abgelaufenen Saison einer der drei besten Abwehrspieler auf der Position VM in der 3.Liga Nord/Ost und wird uns daher im Abwehrbereich neue Möglichkeiten eröffnen. Im Angriff wird er die Positionen RM und LA verstärken. Auf RM schätze ich seine Dynamik, seinen Zug zum Tor und seinen Abschlusswillen. Im Bereich Spielführung und Kooperationen gibt es sicherlich Entwicklungspotentiale, was aber bei einem Spieler dieses Alters normal ist. Besonders schätze ich an Julius seine Einstellung zum Sport. Er gibt immer alles, ob im Training oder im Spiel, er schont sich nie. Er hat verstanden, dass nur wenn man in jedem Training, bei jeder Übung, alles gibt, man sich weiter entwickelt.“

Zur Person Julius Bausch

Sportlicher Werdegang

2003 – 2007 MTV Schwarmstedt
2007 – 2009 TSV Anderten
2009 – 2017 HSG Heidmark
2017 – 2018 TSV Burgdorf
2018 – 2019 TSV Anderten
2019 – 2020 HSV Hannover

Bis Ende März 2020 ist Julius Bauch als FSJ‘ler beim SVN Buchholz. Anschließend wird er einen Freiwilligendienst bei der Bundeswehr leisten. Er hat vor, Lehramt für Biologie und Sport zu studieren.

Julius – Willkommen am Steinhuder Meer!

MTV holt Nils Mecke von der TSV Burgdorf zurück

Nils Mecke wird in der kommenden Saison für den MTV Großenheidorn Handball spielen. Als Torwart spielt Nils aktuell im Team der A-Jugend Bundesligamannschaft der TSV Burgdorf.

„Wir sind sehr froh und freuen uns, dass Nils den Weg zurück in die Meerregion gefunden hat,“ so Mathias Haase vom Arbeitskreis Handball. „Nils hat sich in den letzten Jugendjahren stetig weiterentwickelt, sodass wir ihm die Oberliga auf Anhieb zutrauen.“

Nils wird den Platz von Lars Pommer im Kader übernehmen, der aus beruflichen Gründen seinen Abschied zum Ende der Saison bekannt gegeben hatte.

Im Jahr 2017 wechselte Nils von der GIW Meerhandball zur TSV Burgdorf. Dort spielte er drei erfolgreiche Jahre. Unter anderem stand er letzte Saison im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft der A-Jugend.

Herzlich willkommen zurück!!

Spielbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt

„Der Spielbetrieb des HVN und der Gliederungen wird für die Zeit vom 13.03.2020 bis zum 19.04 .2020 (einschließlich) ausgesetzt.“ Dies gab der Handball-Verband Niedersachsen im Laufe des Tages in einer Mitteilung an die im HVN organisierten Vereine bekannt. Somit finden unsere Spiele bis auf Weiteres nicht statt.

Die Mitteilung des HVN im Wortlaut

 

Start einer neuen Serie

Liebe Seeprovinzler,

die Saison neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Zwei Heimspiele in der Meerfestung und ein Heimspiel im Heimathafen sind noch zu absolvieren. Leider ist unsere Serie von neun ungeschlagenen Spielen letztes Wochenende in Braunschweig gerissen. Wir verloren das Spiel beim Ligaprimus mit 35:32. Diese Niederlage ist aber keineswegs ein Beinbruch. Als erste Mannschaft haben wir es diese Saison geschafft in Braunschweig über 30 Tore zu werfen und hielten so das Spiel über 60 Minuten offen. Wie unser Kreisläufer Kevin Ströh sagte: „ Verlieren hat noch nie so viel Spaß gemacht!“

Beim letzten Heimspiel gegen Hameln konnten wir uns nach umkämpften 60 Minuten mit 24:23 durchsetzen. In diesem Spiel schafften wir den bisherigen Saisonrekord von 429 Zuschauern. Darum wollen wir heute eine neue Serie starten. Mit euch als 8. Mann und unseren Einlaufkids der männlichen E2 und E3!

Zu Gast in der Meerfestung: TV Jahn Duderstadt

Unser heutiger Gegner ist der TV Jahn Duderstadt. Die Duderstädter belegen aktuell den 9. Tabellenplatz mit einem Torverhältnis von 522:571 Toren. Besonderes Augenmerk liegt auf Justin Brand, der bereits 140 Tore erzielen konnte und auf Platz 1 der Torjägerliste steht. Im Hinspiel könnten wir uns mit 33:37 bei den Eichsfeldern durchsetzen. Erst gegen Ende Partie gelang es uns sich entscheidend abzusetzen.

Knappe Niederlage gegen den Spitzenreiter

Nach großem Kampf unterlagen stark ersatzgeschwächte Meerhandballer am vergangenen Samstag dem Spitzenreiter aus Braunschweig knapp mit 35:32 (18:17). Sven Bretz, René Schröpfer, Jonathan Semisch und Kilian Kraft fielen allesamt aus.

Einen ausführlichen Bericht gibt es hier: Oberliga Niedersachsen: MTV Braunschweig – MTV Großenheidorn 35:32 (18:17)

Maik Bokeloh verlässt den MTV Großenheidorn

Er ist einer der prägendsten Spieler im Trikot des MTV Großenheidorn in den letzten Jahren gewesen – im Sommer geht er von Bord. Maik Bokeloh wird die Meerhandballer nach der laufenden Saison verlassen.

Maik Bokeloh hat über seine ganze Heidorner Zeit immer starke Auftritte abgeliefert. Unter Trainer Goran Krka und auch Marc Siegesmund entwickelte er sich schnell zum Führungsspieler und war im 3. Liga Jahr Kapitän und einer der Köpfe des Teams.

„Für die kommende Spielzeit gibt es weiterhin auf seiner Position mit Youngster Maurice Nolte einen ähnlichen Spieler und es ist geplant, dass weitere Talente für den Rückraum kommen sollen. Somit ist unsere Kaderplanung aktuell noch nicht abgeschlossen, sodass wir Maik keine konkrete Aussage für die neue Saison vorlegen können. Trotzdem hätten wir uns gewünscht, dass er die Vorbereitung erst einmal bei uns absolviert und Neutrainer Lux mit seiner Leistung überzeugt. Allerdings wollte Maik eine frühere und verbindlichere Aussage über seine sportliche Zukunft im Oberligateam. Diese haben wir zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht“, so Bertrand Salzwedel vom Arbeitskreis Handball. Und weiter: „aus diesem Grund haben wir für seine Entscheidung vollstes Verständnis, dass er nächste Saison einen Neustart in einem anderen Verein wagen möchte. Maik hat unheimlich viel für den MTV getan und dafür sind wir ihm sehr dankbar“, sagt Salzwedel. „Er wird immer zum MTV Großenheidorn gehören, darum hoffe ich, dass wir ihn hier wiedersehen werden, ob als Spieler oder in einer anderen Funktion.“

Tim Bretz steht dem MTV ab sofort nicht mehr zur Verfügung

Neben Maik Bokeloh wird auch Tim Bretz ab sofort eine Handballpause einlegen. „Leider konnten sowohl Ex-Trainer Marc Siegesmund als auch das aktuelle Trainergespann Wölfel/Alsmeyer Tim nicht die Spielanteile geben, die er sich gewünscht hat“, sagt Mathias Haase vom Arbeitskreis. Und weiter: “dies hat Tim bewogen uns mitzuteilen, dass er dem MTV ab sofort nicht mehr zur Verfügung steht. Wir wünschen Tim alles Gute für seine handballerische Zukunft.“

 

Siegesserie ausgebaut!

Mit einem knappen 24:23 gegen den VfL Hameln konnten wir unsere Serie auf neun Spiele in Serie ungeschlagen, davon jetzt sieben in Folge gewonnen, ausbauen! Niklas Hermann sowie René Schröpfer sicherten dabei vor 425 Zuschauern letztendlich den Sieg.

Einen auführlichen Bericht lest Ihr hier: Oberliga Niedersachsen: MTV Großenheidorn – VfL Hameln 24:23 (15:13)